Nachbesprechung: Photoshop Workshop mit Sebastian Reuter

Am vergangene Sonntag war ich seit längerer Zeit mal wieder auf einem Workshop — erstmals allerdings zum Thema Post Production in Photoshop mit einem deutlichen Schwerpunkt auf Beauty-Retusche.

Vorweg: Sebastian Reuter war eine sehr angenehme Überraschung als Referent. Sehr geduldig und detailversessen mit uns Teilnehmern, demonstrierte er Techniken seiner Arbeitsweise, ging ausführlich auf Fragen ein und war sich auch nicht zu schade, zwei seiner Bearbeitungen vollständig zu analysieren und einzelne Schritte genau zu begründen.

Von der praktischen Seite führte der Weg über die Entwicklung mit Camera Raw, Farbkorrekturen, Split – Frequency Separation, Dodge & Burn mit zwei Gradationskurven sowie einer zusätzlichen Ebene über „Weiches Licht“ und eines ressourcenschonenden Einsatzes des Verflüssigen-Tools.

Da der Schwerpunkt sehr deutlich auf Beauty-Reutsche lag, kamen Detailbearbeitungen wie z.B. von Augen, Haaren und Fingernägeln ebenfalls nicht zu kurz. Auch die Unterschiede zur Post-Production im Fashion-Bereich blieben nicht unerwähnt.

Viele der Methoden auf die Sebastian sehr ausführlich einging, waren mir zwar bekannt, allerdings nicht in dieser detaillierten Präzision und Ausführung. Auch wenn diese Art der Fotografie nicht unbedingt zu meinem Metier gehört, so konnte ich doch jede Menge an Tipps und Techniken mitnehmen, die ohne weiteres auch auf andere Teilbereiche der Fotografie übertragbar sind.

Ein Dankeschön gebührt auch Rafaèl Melson, der vor Ort nicht nur für richtig guten Kaffee und Nervennahrung sorgte, sondern auch für die Organisation zuständig war.

Fazit: Ein sehr lehrreicher Tag mit sympathischen Leuten — so verbringt man seine Sonntage gern.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>